xaqua explorer für Entwickler

Die Erweiterbarkeit vom xaqua explorer

Für das Laden von Daten, die nicht im Lenex Format vorliegen, kann der xaqua explorer erweitert werden. So wird schon mit der Installation des Programmes ein erstes PlugIn installiert, dass den Import und Export von DSV 5 Format Dateien ermöglicht.

Somit kann der xaqua explorer für sämtliche Formate im Schwimmsport erweitert werden.

Mit den vorliegenden Schnittstellen können Sie ein vb.net und c# Assembly erstellen, welches für den xaqua explorer die Möglichkeit eröffnet andere Datenquellen zu lesen und zu schreiben.

Die zu erstellende Assembly darf keine weiteren Abhängigkeiten aufweisen und muss als eine DLL kompiliert werden.

Die Schnittstelle für den Plug-In Mechanismus

Um ein Plug-In zu erstellen muss als erstes die IXaquaPlugIn Schnittstelle implementiert werden. Die erstellte Assembly kann damit automatisch für das schreiben und laden von Daten benutzt werden.

In einer späteren Version können die PlugIns auch in der Lage sein spezielle Funktion zur Verfügung zu stellen, die über das Lesen und Schreiben von Daten hinausgeht.

Die Schnittstelle für den Datenaustausch im Lenex Format

Die Daten werden über die Eigenschaft Lenex des Plug-Ins ausgetauscht. Diese Eigenschaft empfängt, bzw. liefert einen Wert der die ILenex Schnittstelle implementiert hat.

Die wohl umfangreichste Aufgabe ein Plug-In für den xaqua-explorer zu entwickeln ist diese Schnittstelle zu bedienen.